All posts in Zufriedenheit

Reichtum besteht im Wünschen von Wenigem und der Zufriedenheit mit dem, was dir genügt.

Imam Ali al-Hadi al-Naqi (as)-(A’yan-ul-Shia, Neuauflage Teil 2, S. 39)

Bezüglich demjenigen, der über sich selbst zufrieden ist, gibt es viele, die über ihn empört sind.

Imam Ali al-Hadi al-Naqi (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 78, S. 369 und Al-Anwar-ul-Bahiyyat, S. 143)

Wisset, dass Allah, Gesegnet und Erhaben ist Er, der Langmütige (halim) und Wissende (alim), wahrlich zornig wird gegenüber dem, der Seine Zufriedenheit nicht annimmt. Wahrlich lässt Er denjenigen irregehen, der Seine Rechtsleitung nicht annimmt.

Imam Muhammad al-Jauwad at-Taqi (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 78, S.359)

Die Belohnung von den Menschen kommt nach der Belohnung durch Allah, und die Zufriedenheit der Menschen kommt nach der Zufriedenheit Allahs.

Imam Muhammad al-Jauwad at-Taqi (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 78, S. 360)

Derjenige, der Unrecht verübt, derjenige, der dazu Beihilfe leistet und der Zufriedene (darüber) sind Teilhaber (an jenem Unrecht).

Imam Muhammad al-Jauwad at-Taqi (as)-(Ihqaq-ul-Haq Teil 12, S. 432)

Oh Hischam, derjenige, der Reichtum ohne Eigentum will, das Herz vom Neid entlasten und Sicherheit in der Religion will, sollte Allah, den Mächtigen und Erhabenen, darum anflehen, dass Er seinen Verstand vervollkommne. Denn derjenige, der Verstand hat, ist zufrieden mit dem, was ihm genügt, wird reich. Derjenige aber, der nicht zufrieden ist mit dem, was ihm genügt, erreicht nie Reichtum.

Imam Musa al-Kathim (as)-(Usul-al-Kafi, Teil 1, S. 18)

Ein Gläubiger sollte acht Eigenschaften besitzen: Besonnenheit in Krisen; Standhaftigkeit bei Unheil; Dankbarkeit bei Wohlstand; Zufriedenheit über das, was Allah ihm gegeben hat; nicht ungerecht gegenüber Feinden zu sein; keine feindselige Haltung gegenüber Freunden zu haben: er strengt seinen Körper an; und die Menschen genießen durch ihn Annehmlichkeiten...

Imam Jafar al-Sadiq (as)-(Usul al-Kafi, Abschnitt Chasal al-Mumin, S. 47)

Derjenige, der seinen Verdienst von sich (selbst) zurück hält, sammelt für andere. Derjenige, der seinen Vorlieben gehorcht, gehorcht (damit) seinem Feind. Für denjenigen, der auf Allah vertraut, übernimmt Er, was ihm an Angelegenheiten des Diesseits und des Jenseits Sorge bereitet, und Er bewahrt für ihn, was er verpasst hat. Derjenige, der nicht bei jedem Unheil Standhaftigkeit, (nicht) für jede Gabe Dankbarkeit, (nicht) für jede Schwierigkeit Erleichterung parat hat, wird hilflos (sein). Gedulde dich bei jedem Unheil oder jeder Krise bezüglich Kindern oder Eigentum. Denn (Allah) hält (zuweilen) Seine Gaben zurück und nimmt Sein Geschenk (weg), um deine Geduld und Dankbarkeit zu prüfen. Erhoffe von Allah eine Hoffnung, die dich nicht zum Ungehorsam gegenüber Ihm anstiftet. Fürchte Ihn mit einer Furcht, die dich nicht hoffnungslos macht, bezüglich Seiner Gnade. Lass dich nicht durch die Aussage eines Ignoranten oder sein Lob verführen, damit du nicht überheblich und deine Handlung (nicht) selbstgefällig werden. Denn die besten Handlungen sind der Gottesdienst und die Bescheidenheit. Verliere nicht dein Gut, was du hinterlässt, während du das Gut der anderen bewahrst. Sei zufrieden mit dem, was Allah dir zugeteilt hat. Siehe nur das an, was du (selbst) hast, und erhoffe nicht, was du nicht bekommst. Denn wer genügsam ist, wird satt, und wer nicht genügsam ist, wird nicht satt. Und nimm deinen Anteil von deinem Jenseits in Anspruch.

Imam Jafar al-Sadiq (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 304)

Gewiss hat Allah drei (Dinge) in drei (anderen) versteckt. Er hat seine Zufriedenheit in dem Gehorsam Ihm gegenüber versteckt. Deshalb schätze nichts von (diesem) Gehorsam gering, denn vielleicht steckt darin seine Zufriedenheit. Auch hat Er Seinen Zorn in der Ungehorsamkeit Ihn gegenüber versteckt. Deshalb schätze nichts von (diesen) Ungehorsamkeiten gering, denn vielleicht steckt darin Sein Zorn. Er hat seine Nächsten (awliya) unter Seinen Geschöpfen versteckt, deshalb verachte niemanden, denn er könnte der Nächste (zu Allah) sein.

Imam Muhammad al-Baqir (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 78, S. 188)

Bescheidenheit besteht in der Zufriedenheit über eine Sitzung, ohne (darin) verehrt zu werden, (und darin) denjenigen zu grüßen, den du triffst und Streitigkeit zu unterlassen, selbst wenn du im Recht bist.

Imam Muhammad al-Baqir (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 296)