All posts in Weisheit

Das Herz eines Toren liegt in seinem Mund, und die Zunge eines Weisen liegt in seinem Herzen.

Imam Hasan al-Askari (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 78, S. 374)

Weisheit hat keine (gute) Wirkung bei dem verdorbenen Charakteren.

Imam Ali al-Hadi al-Naqi (as)-(A’yan-ul-Shia, Neuauflage Teil 2, S. 39)

Wisset, dass ein weises Wort die Sehnsucht eines Gläubigen ist. Deswegen solltet ihr nach Wissen streben.

Imam Musa al-Kathim (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 78, S. 309)

Oh Hischam, alle Menschen sehen die Sterne, aber nur diejenigen, die ihre Laufbahn und Positionen kennen, können sich nach ihnen richten. Und genauso seid ihr, wenn ihr die Weisheit studiert, denn nur derjenige unter euch, der danach handelt, wird dadurch rechtgeleitet.

Imam Musa al-Kathim (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 392)

Oh Hischam, die Pflanzen wachsen auf der Wiese und wachsen nicht auf Felsen. Genauso reichert sich die Weisheit im Herzen eines Bescheidenen an und reichert sich nicht im Herzen des hochmütigen Tyrannen an.

Imam Musa al-Kathim (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 397)

Oh Hischam, wahrlich, ein Verständiger ist zufrieden mit dem Geringsten am Diesseits für die Weisheit, und er ist nicht zufrieden mit dem Geringsten an Weisheit für das Diesseits.

Imam Musa al-Kathim (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 387)

Oh Hischam, Luqman sprach zu seinem Sohn: Sei bescheiden in dem Recht (gegenüber anderen), und du wirst der vernünftigste Mensch. Oh mein Sohn, das Diesseits ist ein tiefes Meer, in dem viele Menschen versunken sind. Deshalb lass dein Schiff die Gottesehrfurcht sein, dessen Füllung die Glaubensüberzeugung, dessen Segel das Vertrauen (in Allah), dessen Führer der Verstand, dessen Wegweiser das Wissen und dessen Bewohner die Geduld ist.

Imam Musa al-Kathim (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 316)

Bei demjenigen, der Enthaltsamkeit bei Weltlichem ausübt, verfestigt Allah die Weisheit in seinem Herzen und lässt seine Zunge sie aussprechen. Er macht für ihn die Makel des Diesseits sowie dessen Unheil und Medizin (dagegen) ersichtlich. Er bringt ihn (dann) aus dem Diesseits heil zum Hause des (ewigen) Friedens.

Imam Jafar al-Sadiq (as)-(Bihar-ul-Anwar, S. 48)

Eines Tages erwähnte Imam Ridha (a.) den Quran und verherrlichte die Argumente, die darin sind und das Wunderzeichen in seiner Formulierung. Er sprach: Dieser (Quran) ist das feste Seil Allahs, Seine sichere Bindung und Seine beste Methode, die zum Paradies führt und vor der Hölle bewahrt. Dieser (Quran) wurde unabhängig von Zeit geschaffen und wird nie fremd für die Zungen, weil er nicht (nur) für eine (bestimmte) Zeit errichtet und für andere Zeiten nicht, sondern er wurde zu einem Nachweis für die Beweise errichtet und zum Argument bei jeden Menschen. Ihn betrifft kein Unrecht, weder in der Gegenwart noch in der Vergangenheit. Er ist herab gesandt von (Gott) dem Weisen [hakim] und Gelobten [hamid].

Imam Ali al-Ridha (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 92, S. 14)

Ein Wissender, aus dessen Wissen Nutzen gezogen wird, ist besser als siebzigtausend (lediglich) Anbetende (abid).

Imam Muhammad al-Baqir (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 294)