All posts in Nächstenliebe

Derjenige, der für eine Angelegenheit seines Bruders eifrig ist, ist wie jener, der zwischen Safa und Marwa eilt. Derjenige, der dessen Anliegen erledigt, ist wie jener, der auf dem Wege Allahs mit seinem Blut verschmiert war Tage von Badr und Uhud.

Imam Jafar al-Sadiq (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 303)

Ein Gläubiger (mumin) ist mit (anderen) Gläubigen verbrüdert: Er ist sein Auge und Wegweiser- Er verrät ihn nicht, unterdrückt ihn nicht, betrügt ihn nicht, und er handelt nicht gegen sein Versprechen, welches er ihn gegeben hat.

Imam Jafar al-Sadiq (as)-(Usul al-Kafi, Band 2, Abschnitt: rechte der Gläubigen über ihre Geschwister, S. 166)

Ein Muslim hat das recht bei einem (anderen) Muslim, dass er nicht satt wird, während sein Bruder hungert, dass er nicht seinen Durst löscht, während sein Bruder verdurstet und dass er sich nicht ankleidet, während sein Bruder entblößt ist. Wie groß ist das recht eines Muslims bei seinem muslimischen Bruder! Dann sprach Er(a.): " Liebe für deinen muslimischen Bruder, was du für dich selbst liebst."

Imam Jafar al-Sadiq (as)-(Usul al-Kafi, Band 2, Abschnitt: rechte der Gläubigen über ihre Geschwister, S. 166)

Der Muslim hat das Recht bei seinem muslimischen Bruder, dass er ihn grüßt, wenn er ihn sieht, dass er ihn besucht, wenn er krank ist, dass er für ihn spricht, wenn er nicht da ist, dass er ihn segnet, wenn er niest, dass er zu ihm eilt, wenn er ihn ruft und dass er mitläuft (in seinem Trauerzug), wenn er stirbt.

Imam Jafar al-Sadiq (as)-(Usul al-Kafi, Band 2, S. 171)

Dass der Gläubige das Gesicht seines gläubigen Bruders aus Zuneigung und Liebe ansieht, ist Gottesdienst.

Imam Ali Zain-ul-Abidin (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 282)

Wer dich liebt, hält dich ( von Schlechtem) ab, und wer dich hasst, der verführt dich ( zu Sünde).

Imam Hussain (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 78, S. 128)

Als er (a.) über die Glaubensüberzeugung gefragt wurde, sprach er: „Die feste Glaubensüberzeugung [iman] ruht auf vier Säulen: Standhaftigkeit, Gewissheit [yaqin], Gerechtigkeit und Anstrengung [dschihad]. Die Standhaftigkeit besteht aus vier Teilen: Sehnsucht, Furchtsamkeit, Enthaltsamkeit und Wachsamkeit. Wer sich nach dem Paradies sehnt, verzichtet auf seine Begierden. Wer sich vor dem Feuer fürchtet, meidet das Verbotene. Wer sich des Weltlichen enthält, zählt das Unheil (darin) gering, und wer wachsam den Tod erwartet, eilt zu guten Taten. Die Anstrengung [dschihad] besteht (auch) aus vier Teilen: Gebieten des Guten, Verwehren des Schlechten, die Wahrheit zu sagen an geeigneten Stellen und den Frevlern [fasiqun] zu grollen. Wer das Gute gebietet, stärkt den Rücken der Gläubigen, und wer das Schlechte verwehrt, demütigt die Nichtgläubigen [kafirin]. Wer die Wahrheit an den geeigneten Stellen sagt, erfüllt seine Pflicht, und wer den Frevlern gegenüber grollt und um Allahs Willen zornig wird, um dessen willen wird Allah (seinen Feinden) zürnen und ihn am Tage der Auferstehung Zufrieden stellen.

Imam Ali (as)-(Nahdsch-ul-Balagha, Subhi-l-Salih, Qisar-ul-Hukm 31, S. 473)

Seid gütig zu einem Ehrenhaften, der in Unehre fiel; zu einem Reichen, der in Armut geriet und zu einem Wissenden, der unter Unwissende verloren ging.

Prophet Muhammad (saaw) – (150 Aussprüche des Propheten, IZH e.V., S. 48)

Unter den Menschen hat Allah eigens welche dazu erschaffen, anderer Mitmenschen Nöte lindern zu helfen; jene sind stets darum bemüht, Gutes zu tun und Freigebigkeit ist für sie gleichbedeutend mit Großmut, und Gott liebt den wohltätigen Charakter.

Prophet Muhammad (saaw) – (150 Aussprüche des Propheten, IZH e.V., S. 26)

Das Beispiel der Gläubigen in ihrer Freundlichkeit, Güte und Nächstenliebe ist wie der Körper: wenn ein Teil von ihm erkrankt, werden auch die anderen Körperteile leiden.

Prophet Muhammad (saaw) – (150 Aussprüche des Propheten, IZH e.V., S. 20)