All posts in Lebensunterhalt

Gebt euch Mühe, dass eure Zeit in vier Zeitspannen aufgeteilt ist: Eine Zeitspanne für die Anbetung Allahs, eine Zeitspanne für die Angelegenheit deines Lebensunterhalts, eine Zeitspanne für das Zusammensein mit den Geschwistern und den Vertrauten, die euch eure Fehler bekannt geben und im Inneren treu zu euch sind und eine Zeitspanne, in der ihr euch euren Genüssen widmet außerhalb des Verbotenen. Durch diese (letztgenannte) Zeitspanne stärkt ihr euch für die drei (anderen) Zeitspannen.

Imam Musa al-Kathim (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 409)

Wenn das Diesseits als wertvoll betrachtet wird, so ist das Reich des Lohns von Allah höher und edler. Da die körper für den Tod erschaffen worden sind, so ist ein Mann, der für Allah mit dem Schwert getötet wird, besser. Da der Lebensunterhalt ein bemessener Anteil ist, so ist es schöner, wenn der Mensch weniger Gier nach dem Lebensunterhalt hat. Da man das Eigentum ( durch den Tod) hinter sich lassen wird, nachdem man es sammelt, wie kommt es dann, dass der freie (Mensch) mit dem, was er verlassen wird, geizt?

Imam Hussain (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 44, S. 374)

Die Menschen sind wahrlich Diener des Diesseits, doch die Religion liegt auf ihren Zungen, an der sie festhalten, so lange ihr Lebensunterhalt reichlich fließt, doch wenn sie mit Heimsuchungen geprüft werden, werden die Religiösen wenig.

Imam Hussain (as)-Tuhaf-ul-Uqul. S. 245)

Wer seine Hoffnung in alles aufgibt außer in Gott, für dessen Unterhalt wird Er sorgen.

Prophet Muhammad (saaw) – (150 Aussprüche des Propheten, IZH e.V., S. 58)

Vertrauenswürdigkeit bringt Segen im Lebensunterhalt, Treulosigkeit hingegen bringt Armut.

Prophet Muhammad (saaw) – (150 Aussprüche des Propheten, IZH e.V., S. 52)

Die Bescheidenheit mehrt dem Knecht nichts als Erhöhung, darum strebt nach Bescheidenheit, dann wird Gott euch erhöhen. Die Vergebung mehrt dem Knecht nichts als Ehre, darum vergebt (euren Mitmenschen), dann wird Gott euch ehrbar machen. Die Freigebigkeit mehrt dem Besitz nichts als Vermehrung, so spendet, dann wird Gott euch gnädig sein.

Prophet Muhammad (saaw) – (150 Aussprüche des Propheten, IZH e.V., S. 36)

Wahrlich, Gott liebt es, wenn Er jemandem Gaben zuteil werden lässt, dass Er die Spuren dieser Gaben an ihm sieht. Und Er verabscheut die Knausrigkeit und das Vortäuschen von Armut.

Prophet Muhammad (saaw) – (150 Aussprüche des Propheten, IZH e.V., S. 36)

„Allah, der Erhabene hat den Lebensunterhalt der Mittellosen vom Wohlstand der Reichen abhängig gemacht. Wann auch immer ein Armer hungrig bleibt, ist es, weil einige Wohlhabende, sie* leugneten.” (*den rechtmäßigen Teil vom Wohlstand der Reichen, für die Armen: Khums, Zakat etc.)

Imam Ali (as)-(Nahjul Balagha, p. 533, Hadith Nr. 328)

„Bei Allah, jemand, der sein Vermögen vom Helfen der Mittellosen, fernhält, der wird nie die Früchte des Paradieses probieren dürfen, noch wird er vom paradiesischen Trank trinken dürfen.”

Imam Jafar al-Sadiq (as)-(Bihar-ul-Anwar, vol. 75, S. 314 )

“Der Reichtum, der Dich lehrt, wird nicht verschwendet.”

Imam Ali (as)-(Nahjul-Balagha, Ausspruch Nr. 196)