All posts in Kinder

Die Frechheit eines Kindes im Kindesalter gegenüber seinem Vater bringt ihn zum Ungehorsam, wenn er älter wird.

Imam Hasan al-Askari (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 78, S. 374)

Seid gütig zu euren Vätern, dann werden auch eure Söhne gütig zu euch sein. Seid schamhaft gegenüber den Frauen der ( anderen) Menschen, dann werden auch eure Frauen schamhaft sein.

Imam Jafar al-Sadiq (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 78, S. 241)

Nach einer Überlieferung fragte der Prophet Gottes einen Vater, der seinem Kind etwas gegeben hatte: Hast du allen Deinen Kindern schon etwas gegeben? Dieser sagte: „Nein.“ Darauf sagte der Prophet: Fürchtet Allah und seid gerecht zu allen euren Kindern.

Prophet Muhammad (saaw) – (150 Aussprüche des Propheten, IZH e.V., S. 56)

„Das Recht des Kindes gegenüber dem Vater ist es, dass er ihm gute Namen gibt, ihm gutes Benehmen beibringt und ihn den Koran lehrt.“

Imam Ali (as)-(Nahj-ul-Balagha, Seite 1264)

„Wenn ein Kind Muhammad genannt wird, so achtet ihn und macht Platz für ihn in einer Versammlung und macht ihm kein böses Gesicht.“

Prophet Muhammad (saaw)-(Wasaa’il al-Shia, Band 3, Seite 123)

„Die korrekten Namen (für die Kinder) sind die, die einem an die Dienerschaft (Allah gegenüber) erinnern; die besten Namen sind die der Propheten.“

Imam Baqir (as)-(Furu’ al-Kafi, Band 2, Seite 86)

Beeilt euch, euren Kindern die Hadis beizubringen, bevor euch die Abgeirrten (Al-Murdschi’ah) zuvorkommen.

Imam Jafar al-Sadiq (as)-(Al-Kafi, B. 6, S. 47)

Jedes Kind ist gemäß der uranfänglichen Natur (al-fitra) geboren.

Prophet Mohammed (saaw)-(Shaykh Saduq, Kitab al-tawhid, Qom 1398/1978, Kap. 53 Nr. 9)

Wir bieten unseren Kindern Gebete zu lehren wo sie fünf Jahre alt waren,so bietet auch eure Kinder das Gebet aber erst mit sieben Jahren.

Imam Muhammad al Baqir (as)-(Wasa’ilush Shi`a, Volume 3, Page 12)

Wenn ein Kind 5. Lebensjahr erreicht und seine rechte und linke Hand erkennen kann, so stellt ihn gegenüber der Qiblah und befiehlt ihm die Niederwerfung zu machen; mit 6 bringt ihm das Beugen (Ruku´) und die Niederwerfung bei; mit 7 bringt ihm das Waschen des Gesichtes und der Hände und die Gebetszeremonie bei; mit 9 erklärt ihm die rituelle Waschung (Wudu) komplett und zwingt ihn zu beten und seid dabei streng.

Imam Ali (as)-(Makaarim al-Akhlaq, Seite 254)