All posts in Islam

Wahrlich wurde die Gemeinschaft [dschamaa] errichtet, nur damit die Aufrichtigkeit, der Monotheismus [tauhid], der Islam und der Gottesdienst offensichtlich, unverhüllt und bekannt werden. Dadurch, dass dieses öffentlich ist, werden sie zu einem Argumentfiir Allah, dem Einzigen, für die Leute im Osten und im Westen. (Die Gemeinschaft wurde auch errichtet) damit der Heuchler und der Missachtende ausführen, was sie vom Äußeren des Islam festgesetzt haben und (dabei) beobachtet werden, und damit die Bekenntnisse der Menschen zueinander über den Islam zugelassen und möglich werden, zusammen mit der Unterstützung zu dem Guten und der Gottesehrfurcht und dem Abhalten vielen Ungehorsams gegenüber Allah, dem Mächtigen und Erhabenen.

Imam Ali al-Ridha (as)-(Uyunul Achbar al-Ridha, Band 2, S. 109 und al-Hayat Band 1, S233)

Allah hat bei den Menschen zwei Argumente, ein äußeres Argument und ein inneres Argument. So besteht das äußere aus den Gesandten, Propheten und Imamen; der Friede sei mit Ihnen. Das innere aber ist der Verstand (aql).

Imam Musa al-Kathim (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 1, S. 147)

Imam Muhammad al-Baqir (as)-(Usul al-Kafi, Band 2, S. 74)

Dschabir sprach, dass Abu Dschafer -der Friede sei mit ihm- zu ihm sprach: „Oh Dschabir! Begnügt denn derjenige, der sich zur Schia bekennt damit, dass er uns Ahl-ul-Bayth liebt? Bei Allah! Unsere Anhänger (schia) sind nur diejenigen, die ehrfürchtig gegenüber Allah sind und gehorchen. Oh Dschabir, sie waren bekannt nur für ihre Bescheidenheit, Gottesfurcht, Demut, Vertrauenswürdigkeit, das häufige Erwähnen Allahs, Fasten, Beten, Güte zu den Eltern, sich der Armen, der Bedürftigen und der Überlasteten sowie der Waisen unter den Nachbarn anzunehmen, die Glaubwürdigkeit der Sprache, das Verlesen des Qur’an, ihre Zungen zu Hüten außer vom Guten, und dass sie die Vertrauenswürdigen bei ihren Stämmen für (alle) Dinge waren.

Sulaiman ibn Chalid sprach, dass Imam Abu Dschafar(a.) sprach: "Soll ich dir verraten, welche Grundlage (asl) und Abzweigungen (far'a) der Islam hat, und was die Spitze des Gipfels davon ist?" Ich sprach: "Ich würde mich für dich aufopfern, oh ja doch." Er sprach (dann): "Gewiss, die Grundlage davon ist das (rituelle) Gebet, die Abzweigung ist die Zakat und die Gipfelspitze davon ist der Dschihad." Dann sprach er: "Wenn du willst, verrate ich dir, welche Türen zum Guten sind." Ich sprach: "Ich würde mich für dich aufopfern, oh ja doch." Er sprach (dann): "Das Fasten ist Schutz vor der Hölle, die Almosen (sadaqa) verwischen den Fehler wie auch, wenn jemand mitten in der Nacht zur Gotteserwähnung (dhikr) aufsteht."

Imam Muhammad al-Baqir (as)-(Usul al-Kafi, Band 2, S. 23)

Der Islam wurde auf fünf (Säulen) gebaut: Das (rituelle) Gebet zu verrichten, die Zakat zu entrichten, zum Haus (in Mekka) zu pilgern, den Monat Ramadan zu fasten und die Befolgung (wilaya) von uns Ahl-ul-Bayth. Bei (den ersten) vieren davon hat Er (Allah) einen Ausweg (unter bestimmten Umständen) errichtet. Bei der Wilaya gibt es aber einen Ausweg. (Denn) wenn man kein Eigentum hat, muss man keine Zakat entrichten. Wenn man kein Eigentum hat, obliegt ihm keine Pilgerfahrt. Und wenn man krank ist, betet man im Sitzen und fastet nicht im Monat Ramadan. Die Wilaya aber ist eine Verpflichtung, unabhängig ob man gesund oder krank ist und ob man Eigentum oder kein Eigentum besitzt. *Die Ahl-ul-Bayth sind Prophet Mohammed(s), seine Tochter Fatima(s) und die zwölf Imame(a)

Imam Muhammad al-Baqir (as)-(Wasail al-Schia, Band 1, S. 14)

Die Erkenntnis und die Vollendung der Religion eines Muslims besteht darin, es zu unterlassen über etwas zu reden, was ihn nichts angeht, zu vermeiden, streitsüchtig (im Gespräch) zu sein, besonnen und geduldig zu sein und gutes Benehmen zu haben.

Imam Ali Zain-ul-Abidin (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 279)

Wahrlich, ich bin nicht aus Übermut ausgezogen, noch aus Missmut, noch als Verderbensstifter oder als Ungerechter, sondern ich bin nur ausgezogen, um die Umma meines Großvaters Muhammad - der Friede sei mit ihm und seiner Familie - in Ordnung zu bringen. Ich will das Gute gebieten und das schlechte verwehren sowie auf dem Wege meines Großvaters Muhammed und auf dem Weg meines Vaters Ali ibn Talib wandeln.

Imam Hussain (as)

Er ( mein Vater Muhammad (s.)) erhob sich unter den Menschen für ( ihre) Rechtleitung, erettete sie vom Irrtum, erleuchtete sie von der Blindheit, leitete sie zur aufrechten Religion und rief sie zu dem geraden Weg auf.

Fatima Zahraa (as)-(A’yan-ul-Shia, Neuauflage, Teil 1, Seite 316)

Meine Ahl-ul-Bayth sind wie das Schiff von Noah, wer darin einsteigt, wird gerettet werden. Und wer es verwirft, wird ertrinken.

Prophet Mohammed ( saaw)-(Jami’us-Saghir, Teil 2, 533, Hadith Nr. 8162)

Wer sich eine Handbreite von der Gemeinschaft entfernt, der hat sich vom Islam getrennt, bis er wieder zurückkehrt. Und wer gestorben ist und keinen Imam vorweisen kann, der ist einen Tod wie in der Zeit der Unwissenheit gestorben.

Prophet Muhammad (saaw) – (150 Aussprüche des Propheten, IZH e.V., S. 26)