All posts in Imam Hasan al-Mudschtaba (as)

Wisset, dass dem, der Allah fürchtet, Er einen Ausweg aus den Zwietrachten geben, ihn in seiner Angelegenheit lenken, ihm in seiner Sache einen Weg bereiten, ihm mit seinem Argument Erfolg verleihen, sein Gesicht erhellen und ihm geben wird, was er wünscht, zusammen mit denen, denen Allah Gnade erwiesen hat unter den Propheten, den Wahrhaftigen, den Märtyrern und den Rechtschaffenen.

Imam Hasan al-Mudschtaba (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 232)

Wenn die freiwilligen Taten [nawafil] die verpflichtenden beeinträchtigen, dann lasst davon ab.

Imam Hasan al-Mudschtaba (as)-(Bihar-ul-Anwar, T. 78, S. 109)

Wer ständig in die Moschee geht, erhält eine von acht (guten Dingen): Einen gesetzgebenden Vers (zu einer bestimmten Sache)' einen Bruder, der ihm nützt, neues Wissen, eine Barmherzigkeit, auf die er gehofft hat, ein Wort, das ihm die Rechtleitung zeigt, oder das ihn vor dem Verderben abhält, oder ihn dazu veranlasst, keine Sünden zu begehen, aus Scham oder Ehrfurcht.

Imam Hasan al-Mudschtaba (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 235)

Benimm dich anderen gegenüber so, wie du möchtest, dass sie sich dir gegenüber verhalten.

Imam Hasan al-Mudschtaba (as)-(Bihar-ul-Anwar, T. 787, S. 116)

Die Durchtriebenheit ist, dass du dich für die Gnadengeschenke (Allahs) nicht bedankst.

Imam Hasan al-Mudschtaba (as)-(Tuhaf-ul-Uqu1, S. 233)

Wer dir in Liebe verbunden ist, der zählt zu den dir Nahestehenden, selbst wenn er kein Blutsverwandter wäre.

Imam Hasan al-Mudschtaba (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 234)

Die Gelegenheit vergeht schnell und kehrt (erst) spät wieder.

Imam Hasan al-Mudschtaba (as)-(Tuhaf-ul-Uqul S. 113)

Scherze nehmen dem Menschen die Respektabilität, doch der, der wenig spricht, ist der Respektabelste.

Imam Hasan al-Mudschtaba (as)-(Bihar-ul-Anwar, T. 78, S. 113)

Der beste Reichtum ist Genügsamkeit, und die schlimmste Armut ist Unterwürfigkeit (gegenüber anderen als Allah).

Imam Hasan al-Mudschtaba (as)-(Bihar-ul-Anwar, T. 78, S. 113)

Jener, der keinen Verstand hat, hat kein (gutes) Benehmen. Jener, der kein Bestreben hat, hat keinen Edelmut. Jener, der keine Religion hat, hat keine Schamhaftigkeit.

Imam Hasan al-Mudschtaba (as)-(Kaschf-ul-Ghummah, Beiruter Ausgabe, T. 2, S. 197)