All posts in Ignoranz

Zu lachen ohne Anlass gehört zur Ignoranz

Imam Hasan al-Askari (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 487)

Die Erziehung des Ignoranten und desjenigen, der an etwas gewohnt ist, (um ihm) von seiner Gewohnheit abzubringen, ähnelt dem Unerreichbaren.

Imam Hasan al-Askari (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S.489)

Der Widerspenstige ist Gefangener seiner Seele, und der Ignorante ein Gefangener seiner Zunge.

Imam Ali al-Hadi al-Naqi (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 78, S. 369)

Selbstgefälligkeit hält von Streben nach Wissen ab und bringt Verachtung und Ignoranz.

Imam Ali al-Hadi al-Naqi (as)-(A’yan-ul-Shia, Neuauflage Teil 2, S. 39)

Wenn der Ignorant (dschahil) schweigen würde, würden die Menschen nicht uneins sein.

Imam Muhammad al-Jauwad at-Taqi (as)-(Ihqaq-ul-Haq, Teil 12, S. 432)

Derjenige, der seinen Verdienst von sich (selbst) zurück hält, sammelt für andere. Derjenige, der seinen Vorlieben gehorcht, gehorcht (damit) seinem Feind. Für denjenigen, der auf Allah vertraut, übernimmt Er, was ihm an Angelegenheiten des Diesseits und des Jenseits Sorge bereitet, und Er bewahrt für ihn, was er verpasst hat. Derjenige, der nicht bei jedem Unheil Standhaftigkeit, (nicht) für jede Gabe Dankbarkeit, (nicht) für jede Schwierigkeit Erleichterung parat hat, wird hilflos (sein). Gedulde dich bei jedem Unheil oder jeder Krise bezüglich Kindern oder Eigentum. Denn (Allah) hält (zuweilen) Seine Gaben zurück und nimmt Sein Geschenk (weg), um deine Geduld und Dankbarkeit zu prüfen. Erhoffe von Allah eine Hoffnung, die dich nicht zum Ungehorsam gegenüber Ihm anstiftet. Fürchte Ihn mit einer Furcht, die dich nicht hoffnungslos macht, bezüglich Seiner Gnade. Lass dich nicht durch die Aussage eines Ignoranten oder sein Lob verführen, damit du nicht überheblich und deine Handlung (nicht) selbstgefällig werden. Denn die besten Handlungen sind der Gottesdienst und die Bescheidenheit. Verliere nicht dein Gut, was du hinterlässt, während du das Gut der anderen bewahrst. Sei zufrieden mit dem, was Allah dir zugeteilt hat. Siehe nur das an, was du (selbst) hast, und erhoffe nicht, was du nicht bekommst. Denn wer genügsam ist, wird satt, und wer nicht genügsam ist, wird nicht satt. Und nimm deinen Anteil von deinem Jenseits in Anspruch.

Imam Jafar al-Sadiq (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 304)

Zur Moral eines Ignoranten gehört, dass er antwortet, bevor er hört, dass er widerspricht, bevor er versteht und dass er urteilt mit dem, was er nicht weiß.

Imam Jafar al-Sadiq (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 78, S. 287)

Imam Hasan (a.) beschrieb jemanden, den er als rechtschaffen ansah: Er war von den großartigsten Menschen in meinen Augen, und die Hauptsache und das Wichtigste, warum er in meinen Augen so großartig war, bestand darin, dass er das Diesseits gering einschätzte. Er distanzierte sich von der Herrschaft der Ignoranz und tat nur Dinge, bei denen er das Vertrauen hatte, dass sie Nutzen bringen. Er beklagte sich nicht, noch wurde er zornig, noch war er betrübt. Das Meiste seiner Zeit verbrachte er schweigend, wenn er aber sprach, dann gewann er die Oberhand (in der Diskussion mit) den (anderen) Rednern. Er war schwach und entrechtet, doch im Ernstfall kämpfte er wie ein Löwe. Er war bestrebter, bei den Versammlungen der Gelehrten zuzuhören als (selber) zu sprechen, und wenn er im Reden übertroffen wurde, so doch nicht im Schweigen. Er pflegte nicht zu sagen, was er nicht tat, aber er tat (auch), was er nicht veröffentlichte. Wenn zwei Dinge vor ihm lagen, von denen er nicht wusste, welches davon näher seinem Herrn war, so schaute er das an, was seiner Lust und Laune näher kam und vermied es. Er tadelte niemanden für etwas, für das er eine Entschuldigung finden konnte.

Imam Hasan al-Mudschtaba (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 234)

Es gibt keine (so schlimme) Armut wie die Ignoranz (bzw. Unwissenheit).

Imam Hasan al-Mudschtaba (as)-(Bihar-u1-Anwar, Teil 78, S. 111)

Wie kann mit etwas auf Dich ( Oh Allah) hingewiesen werden, das in seiner Existenz Deiner bedürftig ist? Soll denn anderes sichtbarer sein als Du es bist, so dass es Dich zeigt? Wann warst Du verborgen, dass Du eines Hinweises benötigtest, der auf Dich zeigt? Und wann warst Du entfernt, dass die Spuren ( Deiner Taten) zu Dir führten? Blind ist das Auge, das Dich nicht als seinen Wächter sieht!

Imam Hussain (as)-(Du’a Arafah, Bihar-ul-Anwar, Teil. 98, S. 226)