All posts in Gerechtigkeit

Ich bin der Mahdi ich bin der sich Erhebende (qa'im) der Zeit, der auf dieser (Erde) die Gerechtigkeit erfüllen wird, wie sie mit Unterdrückung erfüllt war. Gewiss, die Erde wird nie ohne (Imam als) Argument (durch Anwesenheit eines Imam) sein...

Imam Mahdi (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 52, S.2)

In einer Zeit, in der es mehr Gerechtigkeit gibt als Ungerechtigkeit, ist es verboten, dass jemand Schlechtes denkt über jemanden, es sei denn, er Weiß das (Schlechte) über ihn. In einer Zeit aber, in der es mehr Ungerechtigkeit gibt als Gerechtigkeit, steht es niemanden zu, gut zu denken über andere, es sei denn, er weiß das (Gute) über ihn.

Imam Ali al-Hadi al-Naqi (as)-(A’yan-ul-Shia, Neuauflage Teil 2, S. 39)

Bewahre den Kontakt zu demjenigen, der ihn zu dir unterbrochen hat. Gib demjenigen, der dir vorenthalten hat. Sei gütig zu demjenigen, der dir Schaden zugefügt hat. Grüsse demjenigen, der dich beschimpft hat. Sei gerecht zu demjenigen, der Streit mit dir hat. Vergib demjenigen, der dir Unrecht getan hat, wie (auch) du es magst, dass dir vergeben wird, und nimm die Vergebung Allahs dir gegenüber als Vorbild. Siehst du denn nicht, dass Seine Sonne über Gütigen und Frevlern strahlt, und das Sein Regen auf die Gütigen und die Fehlerbehafteten herab fällt.

Imam Jafar al-Sadiq (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 305)

Als er (a.) über die Glaubensüberzeugung gefragt wurde, sprach er: „Die feste Glaubensüberzeugung [iman] ruht auf vier Säulen: Standhaftigkeit, Gewissheit [yaqin], Gerechtigkeit und Anstrengung [dschihad]. Die Standhaftigkeit besteht aus vier Teilen: Sehnsucht, Furchtsamkeit, Enthaltsamkeit und Wachsamkeit. Wer sich nach dem Paradies sehnt, verzichtet auf seine Begierden. Wer sich vor dem Feuer fürchtet, meidet das Verbotene. Wer sich des Weltlichen enthält, zählt das Unheil (darin) gering, und wer wachsam den Tod erwartet, eilt zu guten Taten. Die Anstrengung [dschihad] besteht (auch) aus vier Teilen: Gebieten des Guten, Verwehren des Schlechten, die Wahrheit zu sagen an geeigneten Stellen und den Frevlern [fasiqun] zu grollen. Wer das Gute gebietet, stärkt den Rücken der Gläubigen, und wer das Schlechte verwehrt, demütigt die Nichtgläubigen [kafirin]. Wer die Wahrheit an den geeigneten Stellen sagt, erfüllt seine Pflicht, und wer den Frevlern gegenüber grollt und um Allahs Willen zornig wird, um dessen willen wird Allah (seinen Feinden) zürnen und ihn am Tage der Auferstehung Zufrieden stellen.

Imam Ali (as)-(Nahdsch-ul-Balagha, Subhi-l-Salih, Qisar-ul-Hukm 31, S. 473)

Und ( Allah hat) die Einhaltung von Maß und Gewicht zur Verhinderung von wirtschaftlichem Schaden ( errichtet).

Fatima Zahraa (as)-(A’yan-ul-Shia, Neuauflage, Teil 1, S. 316)

Und ( Allah hat) die Gerechtigkeit als Ebenmaß für die Herzen ( errichtet).

Fatima Zahraa (as)-(A’yan-ul-Shia, Neuauflage, Teil 1, S. 316)

Wer von euch etwas Schlechtes (munkar) sieht, der soll es mit seiner Hand ändern, wer das nicht kann, (zumindest) mit seiner Zunge, wer (auch) das nicht kann, (zumindest) mit seinem Herzen, und das ist die schwächste Glaubensüberzeugung (Iman).

Prophet Mohammed (saaw)-(Musnad Ahmad ibn Hanbal, Teil 3, S. 49)

Wahrlich, die wertlosesten der Geschöpfe vor Gott sind jene, denen die Führung der Muslime anvertraut wird, die dann aber nicht mit Gerechtigkeit herrschen.

Prophet Muhammad (saaw) – (150 Aussprüche des Propheten, IZH e.V., S. 62)

Wie würde Gott ein Volk heiligen, bei dem das Recht der Schwachen nicht von den Starken genommen wird?

Prophet Muhammad (saaw) – (150 Aussprüche des Propheten, IZH e.V., S. 62)

O Ali, die wertvollsten Handlungen haben drei Eigenschaften: die Menschen erfahren von dir Gerechtigkeit; unter den Brüdern herrscht um Allahs Willen Gleichheit und unablässiges Gedenken an Allah.

Prophet Muhammad (saaw) – (150 Aussprüche des Propheten, IZH e.V., S. 58)