All posts in Eltern

Die Frechheit eines Kindes im Kindesalter gegenüber seinem Vater bringt ihn zum Ungehorsam, wenn er älter wird.

Imam Hasan al-Askari (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 78, S. 374)

Das Beste, mit dem sich ein Diener an Allah annähert, nachdem er Ihn erkannt hat, ist das (rituelle) Gebet, Güte gegenüber den Eltern und das Unterlassen von Neid, Selbstgefälligkeit und Prahlerei.

Imam Musa al-Kathim (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 391)

Ein Gläubiger ist der Bruder eines (anderen) Gläubigen, als wäre er von seinem Vater und seiner Mutter, selbst wenn er kein Nachkomme seines (eigenen) Vaters ist. Verflucht ist jener, der seinen (gläubigen) Bruder verleumdet. Verflucht ist jener, der seinen Bruder betrügt. Verflucht ist jener, der seinem Bruder keine Ratschläge gibt. Verflucht ist jener, der über seinen Bruder lästert.

Imam Musa al-Kathim (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 78, S. 333)

Seid gütig zu euren Vätern, dann werden auch eure Söhne gütig zu euch sein. Seid schamhaft gegenüber den Frauen der ( anderen) Menschen, dann werden auch eure Frauen schamhaft sein.

Imam Jafar al-Sadiq (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 78, S. 241)

Oh Allah, belohne meine Eltern und jeden, dem ich eine Wohltat schuldig bin, mit Deinem schönsten Lohn. Oh Allah, lasse mich ausschließlich dem widmen, wofür Du mich geschaffen hast, und beschäftige mich nicht damit, was Du für mich auf Dich genommen hast, bestrafe mich nicht, da ich Dich doch um Vergebung bitte, und verwehre mir nichts, da ich Dich doch anflehe.

Fatima Zahraa (as)-(A’yan-ul-Shia, Neuauflage, Teil 1, S. 323)

Und ( Allah hat) die Güte zu den Eltern zum Schutz gegen den Zorn ( Allahs errichtet).

Fatima Zahraa (as)-(A’yan-ul-Shia, Neuauflage, Teil 1, S. 316)

Der Sohn hat ein Recht über seinen Vater, und der Vater hat ein Recht über seinen Sohn. Das Recht des Vaters über seinen Sohn besteht darin, dass er ihm in allen gehorcht, außer im Ungehorsam gegenüber Allah, Dem Erhabenen. Das Recht des Sohnes über den Vater besteht darin, dass er ihm einen schönen Namen gibt, ihm gutes Benehmen beibringt und ihn den Qur'an lehrt.

Imam Ali (as)-(Nahdsch-ul-Balagha, Subhi-l-Salih, Qisar-ul-Hukm 399, S. 546)

“Verhaltet euch euren Eltern gegenüber wohltätig, damit sich eure Kinder euch gegenüber wohltätig verhalten und seid den Frauen anderer gegenüber tugendhaft, damit auch eure Frauen tugendhaft sind.”

Imam Sadiq as. (Al-Kafi, B.4, S.554)

“Von jemanden, der seine Eltern mit einem verabscheuenden Blick ansieht, während sie ihm Unrecht antun, wird Gott kein Gebet akzeptieren.”

Imam Sadiq as. (Al-Kafi, B.2. S.349)

“Wer möchte, das Gott ihm in die Todesnot (w. die Trunkenheit des Todes) erleichtert, soll die Beziehung zu seinen Verwandten aufrecht erhalten und den Eltern gegenüber wohltätig sein. Verhält er sich so, dann wird Gott ihm die Todesnot erleichtern und niemals wird ihm in seinem Leben Armut überkommen.”

imam sadiq as. .”(Safinat-ul-Bihar, B.2, S.553, Bihar-ul-Anwar, B. 71, S.66)