All posts in Einheit

Jener, der Allah mit seinen Geschöpfen vergleicht, ist ein Götzendiener [muschrik], und jener, der Ihm etwas zuschreibt, was Er verwehrt hat, ist ein Gottesleugner [kafir].

Imam Ali al-Ridha (as)-(Wasa’il al-Schia Bd. 18, S. 557)

Wahrlich, Gott gehören auf Seiner Erde Gefäße: die Herzen; und die liebsten der Gefäße sind für Gott die reinsten, die stärksten und die gütigsten: die reinsten von Sünde, die stärksten im Glauben und die gütigsten in der Brüderlichkeit.

Prophet Muhammad (saaw) – (150 Aussprüche des Propheten, IZH e.V., S. 48)

Allah verfügt über keine Schicksalsänderung in einer Sache außer, dass sie in Seinem Allwissen liegt, bevor sie überhaupt in die Existenz kommt.

Imam Jafar al-Sadiq (a.)-(Usul-ul-Kafi, Band 1 Seite 148 Hadith 9)

Berichte mir wann Er nicht existierte, sodass ich dich darüber informieren kann wann Er in das Dasein kam. Ruhm sei auf Ihm, welcher permanent und anhaltend existiert. Derjenige, der Unaufhörlich von Allen Angeflehte, welcher weder bei sich eine weibliche Gefährtin noch ein Kind besaß.

Imam Al-Baqir (as)-(al-Kafi, Band 1, Hadith 232)

Wer ihn beschreibt, der hat ihn bereits begrenzt, wer Ihn begrenzt hat Ihn bereits gezählt, wer Ihn gezählt hat, hat seine Ewigkeit für ungültig erklärt, und wer sagt, wie Er ist, trachtet nach einer Beschreibung von Ihm. Wer sagt, wo Er ist, hat Ihn an einen Ort angebunden. Er ist der Allwissende, selbst wenn es nichts zu wissen gibt, der Herr, selbst wenn es niemanden zu beherrschen gibt, und der Mächtige, selbst wenn es nicht gibt, das es zu unterwerfen gibt.

Imam Ali (as)-(Nahj-ul-Balagha, 152)

Samad ist jemand welcher keinen Teilhaber hat und es ist nicht beschwerlich für Ihn Dinge zu beschützen und nichts ist vor Ihm verborgen.

Imam Ali ibn al-Hussein (as)-(Das Licht des heiligen Quran”, Band 20, Seite 297)

„Der beste Gottesdienst ist die Erkenntnis Allahs. Und der Ursprung der Erkenntnis Allahs ist das Bekennen Seiner Einheit. Und die Regel der Einheit Allahs ist die Ablehnung der Beschreibungen in Bezug auf Ihn, da ein jeder Verstand bezeugt, dass jede Beschreibung und jedes Beschriebene erschaffen worden ist.1 Und die Bekenntnis von jedem der Erschaffen ist, dass er einen Schöpfer hat, der nicht per Beschreibung beschrieben ist. Und die Bekenntnis jeder Beschreibung und jedem Beschriebenen ist per Verbundenheit, und die Bekenntnis der Verbundenheit ist per Geschehnis.“

Imam Ali as. (Kitab al-Tawhid, Sheikh Saduq (ra), Seite 32-33, Hadith Nr. 2)

„Wer ihn beschreibt, der hat ihn bereits begrenzt, wer Ihn begrenzt hat Ihn bereits gezählt, wer Ihn gezählt hat, hat seine Ewigkeit für ungültig erklärt, und wer sagt, wie Er ist, trachtet nach einer Beschreibung von Ihm. Wer sagt, wo Er ist, hat Ihn an einen Ort angebunden. Er ist der Allwissende, selbst wenn es nichts zu wissen gibt, der Herr, selbst wenn es niemanden zu beherrschen gibt, und der Mächtige, selbst wenn es nicht gibt, das es zu unterwerfen gibt.”

Imam Ali as. (Nahj-ul-Balagha, 152. Predigt)

„1. Samad ist ein Herr dessen Herrschaft den allerhöchsten Punkt oder Grad erreicht hat. 2. Samad ist eine Essenz und ein Dasein das fortbesteht für immer bzw. ewigwährend. 3. Samad ist die Existenz welche keine Leere im Inneren hat. 4. Samad ist derjenige welcher keine Nahrung zu sich nimmt, kein Essen oder Trinken. 5. Samad ist derjenige welcher nicht schläft.“

Imam Hussein as. (Biharul Anwar, Band 3, Seite 222)

„Ahad und Wahid haben beide ein Konzept, mit nichts vergleichbarem oder ähnlichem zu Ihm und Monotheismus ist das Bekenntnis zu Seinem Eins sein.“

Imam Baqir as. ( Biharul Anwar, Band 3, Seite 222)