All posts in Diesseits

Die Menschen werden im Diesseits nach Eigentum und im Jenseits nach Taten gemessen.

Imam Ali al-Hadi al-Naqi (as)-(A’yan-ul-Shia, Neuauflage Teil 2, S. 39)

Wahrlich, Allah hat das Diesseits zur Stätte des Unheils und das Jenseits zur zukünftigen Stätte gemacht. Er hat das Unheil des Diesseits als Ursache zur Belohnung im Jenseits und die Belohnung im Jenseits zur Entschädigung des Unheils im Diesseits gemacht.

Imam Ali al-Hadi al-Naqi (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 483)

Die Krisen im Diesseits sind unbedeutend für denjenigen, der nach einem (deutlichen) Indiz von seinem Herrn handelt, selbst wenn an ihm gesagt oder gesägt wird.

Imam Ali al-Hadi al-Naqi (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 483)

Das Diesseits ist ein Markt, in dem manche Leute gewonnen und andere verloren haben.

Imam Ali al-Hadi al-Naqi (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 483)

Allah hat einigen Propheten offenbart: Gewiss, du erlangst schnell Wohlbefinden durch seine Entsagung im Diesseits, und weil du nur für Mich lebst, liebst du mich mehr. Aber bist du denn verfeindet mit einem Feind oder befreundet mit einem Freund wegen Mir?!

Imam Muhammad al-Jauwad at-Taqi (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 456)

Oh Hischam, die Geduld gegenüber der Einsamkeit ist ein Zeichen für starken Verstand. Derjenige, der Verständnis erlangt hat über Allah, den Erhabenen, entfernt sich von den Leuten des Diesseits und denjenigen, die dieses anstreben, und (er selbst) strebt dann das an, was bei seinem Herrn ist. Allah wird dann sein Geselle bei Verlassenheit, sein Gefährte bei Einsamkeit, sein Reichtum bei Bedürftigkeit und sein Rückhalt bei Familienlosigkeit.

Imam Musa al-Kathim (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 78, S.301)

Oh Hischam, falls dir ausreicht, was dir genügt, dann genügt dir das Geringste des Diesseits. Falls dir nicht ausreicht, was dir genügt, dann gibt es nichts im Diesseits, was dir ausreichen wird.

Imam Musa al-Kathim (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 387)

Oh Hischam, wahrlich, ein Verständiger ist zufrieden mit dem Geringsten am Diesseits für die Weisheit, und er ist nicht zufrieden mit dem Geringsten an Weisheit für das Diesseits.

Imam Musa al-Kathim (as)-(Tuhaf-ul-Uqul, S. 387)

Ich teile dir mit, dass es zum verpflichtendsten Recht deines Bruders gehört, ihm nichts zu verheimlichen, was ihm bei den Angelegenheiten seines Jenseits nützt.

Imam Musa al-Kathim (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 78, S. 329)

Wenn jemand fragt warum das Fasten ihnen befohlen wurde antwortet man: Damit man die Schmerzen des Hungers und des Durstes kennen lernt und dadurch aufmerksam wird auf die Hilflosigkeit des Jenseits, und damit der Fastende ehrfürchtig, demütig, hingebungsvoll, belohnend, in Lohnerwartung, erkennend und geduldig ist, gegenüber dem, was ihn betroffen hat an Hunger und Durst. Und somit verdient er die Belohnung (von Allah), da er sich zurückgehalten hat von den Gelüsten. Und (das Fasten erfolgt,) damit es sie auch in der Gegenwart belehrt, sie an die Verrichtung dessen gewöhnt, wozu sie verpflichtet worden sind, und zum Leitfaden für die Zukunft wird, und damit sie wissen, wie hart es für die Bedürftigen und arme Leute im Diesseits ist, damit man ihnen (Abgaben) entrichtet, was Allah, der Erhabene, für diese (Armen) an ihrem Eigentum zugesprochen hat.

Imam Ali al-Ridha (as)-(Bihar-ul-Anwar, Band 96, S. 380)